bamm!

 

Vier Buchstaben, vier Musiker.
Vier Individuen, eine Einheit.

Die vier Musiker verstehen sich blind. Der Reiz des Unvorhersehbaren zeichnet die Kombination aus gradlinigen Kompositionen und vier unterschiedlichen Blickwinkeln aus. Bamm! ist das Jazzquartett um den Altsaxophonisten Max Boehm und den Schlagzeuger Moritz Hamm. Durch das Zusammenspiel von Rhythmus und Melodie werden große Mengen Energie freigesetzt. Nicht Komposition versucht künstlich gewollte Emotionen auszulösen, es sind die Musiker selbst, die die clevere Einfachheit der Songs nutzen um ihre eigene Geschichte zu erzählen. So entsteht die Grundlage für die Entfaltung der Individuen in der Gruppe. Bamm! zeichnet sich durch interaktives Zusammenspiel aus, die Musik wird immer wieder frisch aus dem Moment heraus erschaffen. Es gleicht kein Augenblick dem anderen, so kreiert Bamm! Momente, die gleichzeitig lang und auch kurz sind. Ohne in Belanglosigkeit zu verfallen, schafft es Bamm! sich immer wieder neu zu erfinden. Nichts ist vorhersehbar, trotzdem nicht willkürlich. Bamm! betrachtet das Konzert als soziales Ereignis und sucht die ideelle Nähe zum Zuhörer, denn ohne Zuhörer kein Bamm! und ohne Bamm! keine Zuhörer. Bamm! ist die Antwort auf eine Frage, die noch nicht gestellt wurde.

 

Besetzung:

Max Boehm – Altsaxophon

Moritz Hamm – Schlagzeug

Albin Vesterberg – E-Gitarre

Gustav „the Bro“ Broman – Semiacoustic El. Bass

Landesjugendjazzorchester Hamburg

Daniel Hirth Trio

 

Besetzung: Daniel Hirth – Git./Comp.; Lisa Wulff – Bass; Moritz Hamm – Drums

Frischetheke

 

Max Kühn und ich organisieren ein Konzertreihe – wir bringen jeden Monat frusche neue Musik in die Seminarturnhalle Stade.